Kanzi Kaffee

„Unsere Röstungen sind etwas dunkler, aber nicht verbrannt (medium dark). Samtig, elegant und mit dezenter Süße. So wie es in Italien üblich ist. Eine echte 'Triestiner Röstung' eben (tostatura Triestina).“

Philosophie

Story.

Österreichische Kaffeeprofis, die mit globalen Blends den italienischen Kaffeegenuss in jede Küche bringen? Bei Kanzi Kaffee wird aus dem ambitionierten Konzept abfüllbarer Genuss für alle. Das vierköpfige Team, das sich als „Röstfamilie“ sieht, produziert in Trumau bei Wien unkomplizierte Kaffees, die einfach überzeugen: „In Italien ist guter Kaffee eine Selbstverständlichkeit. Wir möchten hochwertigen, schnörkellosen Kaffee anbieten, der wirklich gut schmeckt.“

Neben dem wohlklingenden „Dolce Vita“ steht bei Kanzi vor allem eine Lebensweisheit im Mittelpunkt: Gut Kaffee will Weile haben. Röstmeister Nandy entstammt der Tradition der Triester Röstweise, bei der dem Garpunkt der Bohnen eine große Bedeutung zukommt. Nicht zu stark, nicht zu schwach werden sie in einem langsamen Tempo geröstet, um dem Rohkaffee die bestmöglichen Noten zu entlocken. Das geschieht stets in überschaubaren Mengen, damit sich die unterschiedlichen Eigenschaften der Einzelsorten optimal entwickeln können. Das Ergebnis? Absolute Harmonie.

Die Blends tragen dementsprechend italienische Namen und versetzen schon beim Ansehen in Urlaubsstimmung: Aurelia, Amalfitana, Emilia, Riviera und Triestina überzeugen mit temperamentvollen, eleganten oder milden Geschmacksprofilen. Im Rahmen der Linea Rossa gibt es außerdem sortenreine Röstungen.